Abmahnung FC Bayern München AG durch Kanzlei Lentze Stopper erhalten?

Haben Sie eine Abmahnung der Kanzlei Lentze Stopper aus München, ausgesprochen im Auftrag der FC Bayern München AG erhalten? In derartigen Abmahnschreiben geht es nahezu immer um einen vermeintlichen Verstoß gegen die ATGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Ticketerwerb) durch das Anbieten von Bayern-Tickets zum Verkauf. In diesem Ratgeberartikel erfahren Sie, wie Sie im Falle des Erhalts einer Abmahnung reagieren sollten.

Gegenstand der Abmahnung:

In dem uns aktuell vorliegenden Abmahnschreiben vom 13.02.2017 wird unsere Mandantschaft abgemahnt, weil diese vier Tickets für ein Spiel des FC Bayern auf der Internetplattform viagogo zum Kauf angeboten haben soll. Bei dem Verkaufsangebot sei gegen die folgenden Regeln der ATGB verstoßen worden:

- Keine Einbeziehung der ATGB

- Höherer Preis als Originalpreis

- Öffentliches Angebot bei viagogo

In den ATGB des FC Bayern sei unter den Punkten 4.2 und 5.2 festgelegt, dass die oben genannten Handlungen nicht gestattet seien. Aufgrund dessen habe der FC Bayern München gegen unseren Mandanten einen Unterlassungsanspruch, sowie einen Rechtsanwaltskostenerstattungsanspruch und den Anspruch auf Zahlung einer Vertragsstrafe. Geltend gemacht wird eine Kostenpauschale in Höhe von 500,00 €, welche auf das Konto der Rechtsanwälte zu überweisen sei.

Unsere rechtliche Einschätzung:

Rechtsanwalt Jan B. Heidicker
Wenn Sie eine derartige Abmahnung erhalten haben, sollten Sie unbedingt Ruhe bewahren. Unsere Kanzlei hat in den vergangenen Jahren eine hohe Anzahl an Mandaten der vorliegenden Art bearbeitet, daher haben wir entsprechende Erfahrungen. Wir raten Ihnen bei Erhalt einer Abmahnung zu folgendem:

- Nehmen Sie persönlich keinen Kontakt zur Gegenseite oder den gegnerischen Anwälten auf

- Überweisen Sie keinerlei Beträge ohne vorherige anwaltliche Beratung

- Unterzeichnen Sie nicht die beigefügte, durch die gegnerischen Anwälte vorformulierte Unterlassungserklärung

Wenn Sie vorschnell die vorformulierte Unterlassungserklärung unterzeichnen, schneiden Sie sich zu Beginn bereits sämtliche Verteidigungsrechte ab, ohne vorher durch eine Prüfung eines spezialisierten Rechtsanwalts erfahren zu können, ob die Abmahnung überhaupt berechtigt ist. Daher sollten Sie in Abmahnschreiben einem Rechtsanwalt vorliegen, um die Angelegenheit günstig und schnell beizulegen.

Senden Sie uns Ihre Abmahnung gerne per Email an ra@kanzlei-heidicker.de zu, wir überprüfen diese und rufen Sie gerne unverbindlich zurück. Im Rahmen unserer kostenfreien Erstberatung entstehen Ihnen hierdurch keinerlei Kosten!

Ihr Vorteil:

- Spezialisierte Beratung aufgrund einschlägiger Erfahrung

- Persönliche und enge Beratung und Betreuung

- Faires Pauschalhonorar und Kostentransparenz von Anfang an

 -Bundesweite Vertretung

 -Unkomplizierte Abwicklung des Mandates

Für eine kostenlose Ersteinschätzung Ihres Falles können Sie uns gerne auch telefonisch unter 02307/17062 erreichen. Uns ist Kostentransparenz wichtig. Daher werden wir mit Ihnen im Falle einer Mandatserteilung für die außergerichtliche Vertretung einen festen Pauschalpreis vereinbaren.

Sehr gerne können Sie auch folgendes Kontaktformular verwenden, um uns Ihr Anliegen zu schildern:





 

Tipp: Besuchen Sie auch unsere Kanzlei unter www.kanzlei-heidicker.de oder unser Blog-Archiv unter www.abmahnblog-kanzleiheidicker.de.

Nach oben