Vermehrte BVB Merchandising Berechtigungsanfragen in der 18. Kalenderwoche

Bei einer Berechtigungsanfrage handelt es sich um eine Vorstufe zur Abmahnung, so dass richtiges Handeln von wichtiger und entscheidender Bedeutung ist. Wir haben bereits eine weit über dreistellige Zahl von Mandanten gegen Berechtigungsanfragen und Abmahnungen der BVB Merchandising GmbH vertreten und verteidigt. Im Regelfall bietet es sich an, dass hier eine sog. vorbeugende Unterlassungserklärung abgegeben wird. Dies führt rechtlich dazu, dass Sie nicht mehr abgemahnt werden können. Diese wird darüber hinaus von uns so abgefasst, dass Sie in Zukunft natürlich dennoch lizenzierte Ware verkaufen können. Diese Angelegenheiten enden so, dass Sie nichts an die Gegenseite zu bezahlen haben werden, wenn wir den Fall übernehmen. Im Falle einer Abmahnung drohen Kosten im Bereich zwischen 1200 bis 2400 Euro, was durch unsere Vorgehensweise leicht vermieden werden kann.

 

Aktuell liegen uns erneut zahlreiche Berechtigungsanfragen der BVB Merchandising GmbH vor. Viele Adressaten haben diese anscheinend vielfach am 02.05.2020 zugestellt erhalten. Die Anfragen am heutigen Tage dem 04.05., sind überdurchschnittlich hoch.

Sollten auch Sie eine Berechtigungsanfrage oder gar eine Abmahnung erhalten haben, stehen wir gerne zur Vefügung. Senden Sie uns diese unverbindlich zu oder rufen Sie uns für die erste kostenlose Einschätzung an.

 

Tipp: Besuchen Sie auch unsere Kanzlei unter www.kanzlei-heidicker.de oder unser Blog-Archiv unter www.abmahnblog-kanzleiheidicker.de.

Nach oben

Unsere Website verwendet Cookies. Hinsichtlich des Datenschutzes erhalten Sie weitere Informationen zur Datenerhebung in unserer Datenschutzerklärung.

[Diesen Hinweis für 30 Tage ausblenden]