Abmahnungen (S.2)

Mehrere Berechtigungsanfragen der BVB Merchandising GmbH (Kanzlei Dres. Lohner Fischer Igwecks & Collegen)

In den vergangenen Tagen erreichten uns in unserer Kanzlei sehr viele Anrufe und Anfragen via E-Mail oder über Anwalt.de, in denen es jeweils um eine Berechtigungsanfrage der BVB Merchandising GmbH in einem Brief von der Anwaltskanzlei Dres. Lohner Fischer Igwecks & Collegen ging. Die Adressaten dieses Briefes hatten zuvor Produkte im Internet zum Kauf angeboten und diese mit „BVB“, „BVB 09“ oder „Borussia Dortmund“ beworben.

Abmahnung des Ido Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. – Versicherter Versand

Wieder einmal liegt uns eine Abmahnung des Ido Interessenverbands für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. vor. In dem neuerlichen Schreiben wird unserer Mandantschaft vorgeworfen, mit „versichertem Versand“ geworben zu haben und damit gegen das Wettbewerbsrecht zu verstoßen. Warum diese Klausel unzulässig ist, erklären wir in diesem Ratgeberartikel.

Vertragsstrafenforderung der Wettbewerbszentrale: 3.000,00 € gefordert

Im Nachgang an eine Abmahnung des Vereins „Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e.V.“ (‚Wettbewerbszentrale’) erhielt einer unserer Mandanten kürzlich ein Schreiben der Wettbewerbszentrale mit einer Vertragsstrafenforderung.

Abmahnung Rechtsanwälte Lentze Stopper iAd der FIFA- WM Tickets-

Wir vertreten aktuell einen Mandanten gegen eine Abmahnung der Rechtsanwälte Lentze Stopper im Auftrage der FIFA vom 25.05.2018. Dem Adressaten wird ein Verstoß gegen die ATGB wegen Anbietens von Karten für die anstehende Fussball Weltmeisterschaft 2018 in Russland über die Plattform „ebay“ vorgeworfen.

Keine Anrufe der Kanzlei Heidicker - Trittbrettfahrer unterwegs -

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute, am 25.05.2018, haben wir durch eine Unternehmerin, zu der wir in keinerlei Mandatsbeziehung stehen erfahren, dass es anscheinend ebenfalls heute zu Anrufen gekommen ist, bei denen sich Personen als Angestellte unserer Kanzlei ausgeben. Uns wurde mitgeteilt, dass von der Unternehmerin ein Datenabgleich gefordert werde. Man würde Ihnen dann mitteilen, um welches Verfahren es sich handele. Wenn keine Daten bekannt gegeben werden, würde das Unternehmen Post von der Kanzlei Heidicker erhalten.

Wir weisen darauf hin, dass natürlich keinerlei Anrufe von uns erfolgen. Es dürfte sich hierbei um etwaige Trittbrettfahrer mit Schädigungsabsicht handeln. Wir werden natürlich umgehend die Datenschutzbehörde über diese Vorgänge informieren und Strafantrag stellen.

Geben Sie am Telefon keinerlei Daten preis. Uns wurde mitgeteilt, dass anscheinend  mit unterdrückter Nummer angerufen wird. Die Unternehmerin hatte uns sodann im Internet gegooglet und richtigerweise angerufen. Sollten auch Sie solche Anrufe erhalten, geben Sie uns bitte Bescheid. Wir leiten die Vorgänge sodann an die Datenschutzbehörde weiter. Im Übrigen ist natürlich das heutige Datum diesbezüglich sehr interessant, nämlich der Beginn der Geltung der DSGVO.

Schreiben der Linderhaus Stabreit Langen Rechtsanwälte für Edelstahl Rostfrei e.V.

Ein aktuelles Schreiben der Rechtsanwälte Linderhaus Stabreit Langen, verfasst im Auftrag des Edelstahl Rostfrei e.V., in der es um das Markenzeichen „Rost frei“ (dt. Marke: DE 30 2017 014 667) geht, ist Gegenstand eines Mandates in unserer Kanzlei. Unserem Mandanten wird in dem Schreiben aus Ende April vorgeworfen, gegen die Markenrechte des Edelstahl Rostfrei e.V. verstoßen zu haben.

Tipp: Besuchen Sie auch unsere Kanzlei unter www.kanzlei-heidicker.de oder unser Blog-Archiv unter www.abmahnblog-kanzleiheidicker.de.

Nach oben

Unsere Website verwendet Cookies. Hinsichtlich des Datenschutzes erhalten Sie weitere Informationen zur Datenerhebung in unserer Datenschutzerklärung.

[Diesen Hinweis für 30 Tage ausblenden]