Abmahnungen (S.8)

Fin-Gears LLC Abmahnung durch Patentanwalt Wolfgang Gallo

Die Firma Fin-Gears Limited Liability Company aus der Ukraine hat aktuell durch ihren Patentanwalt Wolfgang Gallo eine Abmahnung gegenüber einem unserer Mandanten aussprechen lassen. In der Abmahnung geht es um eine vermeintliche Verletzung des § 38 Designgesetz.

Haben Sie auch eine Abmahnung der Lupudu GmbH wegen Mundschutz erhalten?

Die Lupudu GmbH aus Gebsattel lässt aktuell Abmahnungen über ihre Rechtsanwälte Lexea aussprechen, in denen es um angeblich wettbewerbswidriges Handeln auf Amazon geht. Konkret soll unser Mandant sich an ein Angebot der Lupudu GmbH auf Amazon "angehängt" haben und dadurch eine Irreführung betrieben haben.

Abmahnung der Innung für Elektro- und Informationtechnik Gießen wegen Angebot auf MyHammer

Die Innung für Elektro- und Informationstechnik Gießen hat kürzlich einen unserer Mandanten wegen angeblicher Wettbewerbsverstöße in einem Angebot auf MyHammer abgemahnt. In der Abmahnung wird neben der Unterzeichnung einer strafbewehrten Unterlassungserklärung auch die Zahlung von 195,00 Euro gefordert.

AdSimple Abmahnung - was tun? Ratgeberartikel + Video

Zum wiederholten Mal vertreten wir in unserer Fachanwaltskanzlei einen Mandanten, der von der AdSimple GmbH durch deren Rechtsanwälte Kuntze, Mayer & Beyer abgemahnt wurde und nun 1.500 € zahlen soll. Wir verraten Betroffenen, wie im Falle einer Abmahnung vorgegangen werden sollte.

„Stormriders“ - Abmahnung der Honey Bunny UG / Anwaltskanzlei Meissner & Meissner

Haben Sie eine markenrechtliche Abmahnung der Anwaltskanzlei Meissner & Meissner im Auftrag der Honey Bunny UG (haftungsbeschränkt) erhalten? Wird Ihnen eine Markenrechtsverletzung an der Bezeichnung "Stormriders" vorgeworfen? Dann sollten Sie diesen Ratgeberartikel lesen.

Ido Verband verlangt Zahlung einer Vertragsstrafe i.H.v. 5.000 Euro

Unsere Kanzlei vertritt einen Mandanten, der kürzlich von dem IDO Interessenverband für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. angeschrieben wurde. Gemäß des mit „Vertragsstrafenforderung“ überschriebenen Schreibens soll unser Mandant 5.000 € zahlen.

Wieder neue „MO“-Abmahnung der CBH Rechtsanwälte für FAST FASHION

Die Bezeichnung "MO" ist zugunsten der Fast Fashion Brands GmbH aus Hamburg markenrechtlich geschützt. Mit dem Vorwurf einer Markenrechtsverletzung erreichte jetzt eine aktuelle Abmahnung der CBH Rechtsanwälte einen unserer Mandanten. Unsere Kanzlei vertrat bereits zahlreiche Mandanten, die im Auftrag von Fast Fashion abgemahnt worden waren.

Tipp: Besuchen Sie auch unsere Kanzlei unter www.kanzlei-heidicker.de oder unser Blog-Archiv unter www.abmahnblog-kanzleiheidicker.de.

Nach oben
Wir benutzen Cookies
Auf unserer Website kommen technische und funktionale Cookies zum Einsatz. Technische, funktionale und solche Cookies zur Analyse. Sie können unsere Seite grundsätzliche auch ohne das Nutzen von Cookies besuchen. Sie können die Einstellungen einsehen und verändern.