Abmahnungen (S.3)

Ido Interessenverband: Vertragsstrafenforderung nach vorheriger Abmahnung

Ein neuer Mandant in unserer Kanzlei hat kürzlich ein Schreiben des Ido Interessenverbands für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. erhalten. Das Schreiben stellt keine Abmahnung dar, sondern eine Vertragsstrafenforderung. Zuvor war durch unseren damals noch nicht von uns vertretenen Mandanten eine Unterlassungserklärung auf eine Abmahnung des Ido-Verbands abgegeben worden. Da die in der Unterlassungserklärung genannten Handlungen angeblich danach noch weiter fortgesetzt worden sein sollen, fordert der Verband nun die Zahlung von 5.000,00 €.

Filesharing-Abmahnung von Waldorf Frommer im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH erhalten?

Wurden Sie ebenso, wie einer unserer Mandanten kürzlich von der Münchener Anwaltskanzlei Waldorf Frommer im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH wegen des Vorwurfs von Filesharing abgemahnt? Unser Ratgeberartikel zeigt auf, wie Sie in diesem Fall reagieren sollten.

Berechtigungsanfrage der BVB Merchandising GmbH durch Rechtsanwaltskanzlei Dres. Lohner Fischer Igwecks & Collegen

Erneut legte einer unserer Mandanten uns eine Berechtigungsanfrage der Rechtsanwaltskanzlei Dres. Lohner Fischer Igwecks & Collegen vor, welche diese im Auftrag der BVB Merchandising GmbH  versendet hat. Bei der BVB Merchandising GmbH handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA, mithin dem bekannten Fußballverein Borussia Dortmund.

Abmahnung der „Der Kamin Dr. International GmbH“ vom 21.11.2018 wegen des Vorwurfs von diversen Wettbewerbsverletzungen in der Kaminbranche

Uns liegt eine aktuelle Abmahnung der „Der Kamin Dr. International GmbH“ vor, welche ausweislich des uns vorliegenden Abmahnschreibens in Bamberg ansässig ist.

Gerügt werden diverse Wettbewerbsverstöße gegen ein ebenfalls in der Kaminbranche tätigen Händler, der ebenso Kaminkassetten, Kamineinsätze sowie Kaminöfen vertreibt.

Vertragsstrafenforderung des Ido Interessenverbands für das Rechts- und Finanzconsulting deutscher Online-Unternehmen e.V. - Herstellergarantie

Einer unserer Mandanten erhielt kürzlich ein Schreiben des Ido Interessenverbands, in dem eine Vertragsstrafe wegen eines vermeintlichen Verstoßes gegen eine abgegebene Unterlassungserklärung gefordert wird. Der geltend gemachte Betrag wird mit 5.000,00 € beziffert.

Schadensersatzforderung der anticopy GmbH

Ein Schreiben der anticopy GmbH aus Neuss erreichte kürzlich einen unserer Mandanten. Dieser hatte auf eBay ein Produkt zum Kauf angeboten und dieses mit einem Artikelfoto beworben. Die anticopy GmbH wirft unserem Mandanten nun vor, dass dieser ein Foto von einem Kunden der anticopy GmbH ohne dessen Einverständnis verwendet habe.

Markenrechtliche Abmahnung der Kanzlei von Appen Jens Legal im Auftrag des HSV Fußball AG

Einer unserer Mandanten legte uns kürzlich eine Abmahnung des Bundesligazweitligisten HSV Hamburg vor, in dem es um den Vorwurf einer angeblichen Markenrechtsverletzung geht. Konkret soll unser Mandant über einen Onlineshop ein T-Shirt zum Kauf angeboten haben und hierbei die Bezeichnung "HSV" verwendet haben, obwohl es sich nicht um ein offizielles Merchandising-Produkt des HSV gehandelt habe.

Abmahnung des Berliner Rechtsanwalts Gereon Sandhage im Auftrag von Herr Lothar Fürst - "PU Leder"

​In unserer Anwaltskanzlei bearbeiten wir derzeit eine neuerliche Abmahnung des Berliner Rechtsanwalts Gereon Sandhage, welche dieser im Auftrag des Herrn Lothar Fürst, Onlinehändler für Taschen, Portemonnaies und Gürtel, ausgesprochen hat. In der Abmahnung geht es um die Verwendung der Bezeichnung "PU Leder".

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Rechtsanwälte Hämmerling von Leitner-Scharfenberg (HvLS) im Auftrag der Hiddemann & Weiss GbR

Wegen des Vorwurfs der vermeintlich privaten, tatsächlich aber gewerblichen Tätigkeit im Internet, wurde einer unserer Mandanten kürzlich von der Rechtsanwaltskanzlei Hämmerling von Leitner-Scharfenberg (HvLS) im Auftrag der Hiddemann & Weiss GbR abgemahnt. 

Abmahnung der Kanzlei Lentze Stopper im Auftrag des FC Bayern München

​Einen unserer Mandanten erreichte kürzlich ein Abmahnschreiben der Anwaltskanzlei Lentze Stopper, welches diese im Auftrag des FC Bayern München ausgesprochen haben. unsere Mandanten wird in der Abmahnung ein Verstoß gegen die Allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen (ATGB) des FC Bayern vorgeworfen.

Tipp: Besuchen Sie auch unsere Kanzlei unter www.kanzlei-heidicker.de oder unser Blog-Archiv unter www.abmahnblog-kanzleiheidicker.de.

Nach oben

Unsere Website verwendet Cookies. Hinsichtlich des Datenschutzes erhalten Sie weitere Informationen zur Datenerhebung in unserer Datenschutzerklärung.

[Diesen Hinweis für 30 Tage ausblenden]